Suche
Suche Menü

Sonne im November 2015

Randprotuberanz vom 28.11.2015

 

Erstaunt hat mich diesem Monat neben der großen Fleckengruppe auch ein großes bogenförmiges Filament. Normalerweise sind Filamente immer länglich.

Schon Ende Oktober tauchte eine neues Aktivitätsgebiet auf. Wetterbedingt konnte ich es jedoch erst am 01.11.15 fotografieren. Im Weißlicht ist dann die Fleckengruppe gut im Detail zu erkennen.
1.11.15 Sonne im H-alpha

01.11.15 Sonne im Weißlicht

Das Aktivitätsgebiet ist jetzt in der Sonnenmitte.
04.11.15 Sonne im H-alpha

Das Aktivitätsgebiet ist jetzt am Westrand und ist schwächer geworden. Im Osten ist ein neues entstanden.
8.11.15 Sonne im H-alpha

Hinter dem Aktivitätsgebiet taucht nun ein großes bogenförmiges Filament auf. Einen Tag später hat sich das Filament kaum geändert.
12.11.15 Bogenfilament auf der Sonnenoberfläche
13.11.15 Bogenfilament auf der Sonnenoberfläche in H-alpha

Eine Woche später waren nur kleine Protuberanzen am Westrand zu sehen.
20.11.15 Protuberanzen

Ein neues Aktivitätsgebiet taucht auf.
23.11.15 H-alpha Aufnahme

Als ich am 26.11.15 die Sonne im Weißlicht beobachtete, konnte ich mit großen Abstand zueinander, nur drei kleine Sonnenflecken sehen. Im H-alpha Licht waren diese dann gut als drei kleine Aktivitätsgebiete zu erkennen. Zusätzlich sah ich rechts unten ein langes schräg stehendes Filament.
26.11.2015 H-alpha Aufnahme

Zwei Tage später konnte ich eine lange Protuberanz am Westrand und eine eine kleine am Ostrand fotografieren. Ich bin immer wieder überrascht, was so eine kleine 50 mm Optik bringt. Von der langen Protuberanz  dann noch eine Ausschnittsvergrößerung zur besseren Detailerkennung.
Randprotuberanzen vom 28.11.2015
Randprotuberanz vom 28.11.2015

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.