Suche
Suche Menü

Sonne im November 2016

Im November 2016 konnte ich nur an 16 Tagen die Sonne fotografieren. Meistens nur durch starke Zirren oder Wolkenstreifen. Deswegen war teilweise eine 4-fache längere Belichtungszeit nötig. Nur an 3 Tagen (27.11.16 bis 29.11.16) hatte ich einen wolkenfreien Himmel!

Trotzdem konnte ich viele kleine Randprotuberanz aufnehmen. Und einmal am 27.11.16 eine dünne „fingerförmige“ langsam aufsteigende Protuberanz.

Meine drei ausgewählten Aufnahmen von der Sonnenoberfläche zeigen viele kleine Filamente und auch Sonnenfleckengruppen mit Flaregebieten.

Dann tauchte nach langer Zeit wieder einmal ein etwas größerer Sonnenfleck am Ostrand auf. Diesen habe ich ein paar Tage später mit einem 2″ Herschelprima fotografieren können. Leider bei nicht so gutem Seeing! Trotzdem sind doch viele Feinstrukturen um den Sonnenfleck herum zu erkennen.

Alle Fotos habe ich mit einem DSLR Spiegel-Reflex Gehäuse aufgenommen.

Zum vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

Sonne am 7.11
Sonne am 11.11.16

Protuberanz am 24.11.16
Protuberanzen am 27.11.16
Protuberanzen am 27.11.16
Protuberanz am 28.11.16
Sonne am 02.11.16 im H-alpha Licht
H-alpha Sonne am 27.11.16
H-alpha Aufnahme vom 29.11.16
Weisslichtaufnahme vom 27.11.16
Sonnenfleck am 27.11.16
SDIM1890

Den Sonnenfleck haben wir dann noch einmal stärker vergrößert und es so nachbearbeitet, dass die Details in der Umbra besser sichtbar wurden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.